Update: Ausbau der Bergstraße

AKTUELLE INFORMATIONEN ZUM PROJEKT „AUSBAU DER BERGSTRASSE“

Die Bergstraße in Müssen wird ab Anfang September 2022 komplett saniert. Da die Bergstraße eine Kreisstraße ist, liegt die Verantwortlichkeit für Planung und Durchführung beim Kreis RZ.

Hier finden Sie regelmäßig Updates und Bilder zum aktuellen Stand der Baustelle.

Sollten Sie Fragen haben oder eine Nachricht geben wollen, nehmen Sie bitte: bau-wege@gemeinde-muessen.online

Ihr Gemeinderat Müssen

23. Februar 2024 - Die Asphaltdeckschicht kommt

Die Arbeiten in der Bergstraße sind rasch vorangegangen, sodass in der nächsten Woche die Asphaltdeckschicht eingebaut werden kann.

Aus diesem Grund ist die Bergstraße im Bereich zwischen Büchener Straße und Schmiedestraße von Mittwoch, den 28. Februar, 07.00 Uhr bis Freitag, den 01. März, 07.00 Uhr voll gesperrt. In dieser Zeit sind die Grundstücke in dem Bereich sowie in der Straße „An der Bahn“ mit Kraftfahrzeugen nicht erreichbar.

  • Mit Verkehrsbehinderungen in der Büchener Straße ist an diesen Tagen zu rechnen, da für die Zeit der Arbeiten eine Ampelschaltung den Verkehr regelt.
  • Auch Fußgänger müssen mit Behinderungen in den genannten Straßen rechnen.  Einige große Baumaschinen laden aus und schwenken dabei auch über den Gehweg hinaus.
  • Am Mittwoch, 28.02., wird ein spezielles Kontaktmittel auf die Fahrbahn gespritzt. Danach kann die Fahrbahn auch fußläufig nicht betreten werden. Im Bereich des Bahnhofes / Verlängerung „An der Bahn“ wird ein gekennzeichneter Bereich für Bahnpendler freigelassen.
  • Donnerstag, 29.02., wird die Asphaltdeckschicht aufgebracht, diese kann kurz nach dem Verdichten fußläufig betreten werden.
  • Am Freitag, 01.03., werden die Gullideckel höhenmäßig angepasst, daher ist die Nutzung mit Kraftfahrzeugen ausschließlich Anwohnern (ggf. Wartezeiten durch Baubetrieb) vorbehalten.
  • Am Samstag, 02.03., sollten die Asphaltierungsarbeiten abgeschlossen sein.

 

Die Buswartehäuschen sind vor einigen Tagen installiert worden, in einigen Bereichen wird der Gehweg noch endverdichtet.

Die Installation der neuen Straßenlampen in der Bergstraße ist bald abgeschlossen. Bis dahin kann es auch in den Nachbarstraßen zeitweise zu Ausfällen kommen.

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

20. Dezember 2023 - Endspurt

Die Asphaltierungsarbeiten sind heute planmäßig durchgeführt worden.

Am Morgen des 21.12. ist der Asphalt ausgekühlt und mit Fahrzeugen befahrbar – aber:

  • Es ist nach wie vor eine Baustelle und die angeordnete Vollsperrung gilt für Fahrzeuge weiterhin.
  • Es werden in Höhe Schmiedestraße und Büchener Straße Sperrbaken aufgestellt.
  • Die Ampelanlage wird in den nächsten Tagen abgebaut, das beidseitige Halteverbot in der Büchener Straße / Grabauer Straße wird wieder aufgehoben.

 

Ab Weihnachten macht die Baufirma Betriebsruhe, am 15. Januar geht es dann weiter, soweit das Wetter mitspielt. Der künftige „Fahrplan“:

  • Zunächst werden alle Rest- und Randarbeiten (Bushaltestellen, Grundstücksauffahrten, Sicherheitsgeländer, Randbefestigungen, etc.) erledigt, weil keine schweren Baufahrzeuge auf der Deckschicht fahren sollen.
  • Ganz zum Schluss wird die Deckschicht aufgebracht – das wird wahrscheinlich spätestens im Mai der Fall sein.

17. Dezember 2023 - Asphaltierungsarbeiten

Asphaltierungsarbeiten vom 18.12. – 20.12.2023:

  • Die Vorbereitungen durch das Planen und Verdichten der Fahrbahn ist im Bereich zwischen Büchener Straße und Eisenbahnbrücke weitgehend abgeschlossen.
  • Am Montag und Dienstag werden diese Arbeiten im Bereich zwischen Eisenbahnbrücke und Schmiedestraße durchgeführt.
  • Am Mittwoch, den 20.12.2023 soll dann die Asphalttragschicht eingebracht werden.
  • Der frische Asphalt kann bereits kurz nach dem Walzen mit gewöhnlichem Schuhwerk betreten werden.
  • Der Zugang zu den Bahngleisen ist somit zu jeder Zeit gewährleistet. Bitte dennoch ein paar Minuten mehr einplanen – falls die Asphaltierungsmaschine zufällig kurz vor Zugabfahrt vor der Brücke arbeitet.

07. Dezember 2023

Folgendes Update kann zum aktuellen Stand der Arbeiten gegeben werden:

  • Das Setzen der Bordsteine und Wasserläufe ist abgeschlossen.
  • Witterungsbedingt musste eine Pause eingelegt werden, am Montag, den 11.12.2023 soll es weitergehen.
  • Das Planen und Verdichten der Fahrbahn mit anschließendem Asphaltieren der Tragschicht im Bereich zwischen Büchener Straße und Schmiedestraße ist für die KW 51 geplant.
  • Aus diesem Grund ist die Bergstraße im o.g. Bereich in der Zeit vom 18. – 20. Dezember mit Fahrzeugen nicht befahrbar. Ein Befahren der heißen Asphaltschicht kann erhebliche Schäden an Fahrzeugen nach sich ziehen.
  • Ausschließlich Rettungsfahrzeuge dürfen fahren.
  • Bis dahin sind die Gehwege gepflastert oder geebnet, sodass sie von Fußgängern und Radfahrern genutzt werden können.
  • Für unsere neue Straßenbeleuchtung haben wir leider nur eine Teillieferung der Masten bekommen – daher werden aktuell 4 neue Lampen im unteren Bereich der Bergstraße installiert, der Rest ist nun für Anfang Januar zugesagt.
  • Wir weisen nochmals darauf hin, dass der komplette Bereich der Bergstraße zwischen Dorfstraße und Büchener Straße weiterhin Baustelle ist und daher auch nur sehr eingeschränkt Winterdienst erfolgen kann. Bitte entsprechende Vorsicht walten lassen.

08. November 2023

Ein kurzes Update zu den aktuellen Arbeiten:

  • Die SH-Netz hat ihre Arbeiten planmäßig beendet und die Kopflöcher sind bereits wieder verfüllt, bzw. zum Teil zugepflastert. Der Gehweg ist von der Dorfstraße bis zur Eisenbahnbrücke wieder nutzbar – allerdings ist aufgrund der noch vorhandenen Füllsandschicht weiterhin Vorsicht geboten!
  • Im letzten Bauabschnitt geht es derzeit zügig voran, das Material hierzu (Bordsteine, Pflastersteine) wird weiterhin im unteren Bereich der Bergstraße gesichert auf der Straße gelagert.

28. Oktober 2023

  • Aktuell verlegt die SH-Netz Kabel im zuvor dazu eingebrachten Leerrohr. Dieses geschieht zum Teil planmäßig, zum Teil werden die Arbeiten dazu genutzt, gleich weitere alte Kabel auszutauschen und die Schmiedestraße erweitert anzuschließen. Anmerkung: Die aktuelle Aufnahme des Gehweges im unteren Bereich der Bergstraße zur Verlegung ist planmäßig. Die Verlegung des Kabels bis zur Straße „An der Bahn“ konnte erst nach Beendigung der Erdarbeiten erfolgen. Damit der Gehweg aber schon Wochen vorher von Fußgängern und Radfahrern genutzt werden konnte, wurde dieser zunächst zugepflastert und erst zur Kabelverlegung wieder geöffnet.
  • Die Bauarbeiten im letzten Bauabschnitt im Bereich zwischen Büchener Straße und Eisenbahnbrücke verlaufen derzeit planmäßig. Wenn nichts Unvorhergesehenes dazwischenkommt und auch das Wetter keinen Streich spielt, wird die Asphalt-Tragschicht zwischen Schmiedestraße und Büchener Straße voraussichtlich noch vor Weihnachten eingebaut werden können.
  • Der P&R-Parkplatz sowie die Straße „An der Bahn“ sind weiterhin über den unteren Teil der Bergstraße erreichbar, mit kurzfristigen Verzögerungen durch Baufahrzeuge ist nach wie vor zu rechnen.
  • Kraftfahrer bitte beachten: Auch wenn der Straßenbelag im unteren Teil der Bergstraße fertig ist, handelt es sich derzeit immer noch um eine Baustelle und dort ist eine der Situation angepasste Geschwindigkeit einzuhalten.
  • Leider ist aufgrund langer Materiallieferzeiten mit der Installation der neuen Straßenlaternen in der Bergstraße erst in 5 Wochen zu rechnen, also Anfang Dezember. Insbesondere Fußgänger werden gebeten, im Dunkeln besonders vorsichtig zu sein und Taschenlampen zu nutzen. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

18. Oktober 2023

  • Nach Fertigstellung der Bushaltestellen in der Bergstraße beginnen die Arbeiten des letzten Bauabschnittes im Bereich zwischen Büchener Straße und Eisenbahnbrücke – frühestens ab Montag, den 23. Oktober 2023.
  • In dieser Zeit wird dort die vom Kreis angeordnete Vollsperrung für PKW, Fußgänger und Radfahrer umgesetzt.
  • Die Umleitung für Fußgänger und Radfahrer in Richtung Bahnhof und / oder untere Bergstraße erfolgt über die Straße „Pferdekoppel“. Entsprechende Hinweise werden rechtzeitig aufgestellt.
  • Der P&R-Parkplatz ist von der unteren Bergstraße (Dorfstraße) erreichbar.

11. Oktober 2023

Update zum Baufortschritt:

  • Die Kanalbauarbeiten werden voraussichtlich am 20.10.2023 beendet sein.
  • Mit der Fertigstellung der Bushaltestellen sowie des Gehweges im Bereich zwischen Schmiedestraße und An der Bahn rechnen wir Ende Oktober. Mindestens bis dahin bleibt auch weiterhin die Vollsperrung für Fußgänger und Radfahrer bestehen.
  • Das Asphaltieren der Tragschicht im o.g. Bereich wird im Anschluss daran erfolgen.
  • Anschließend geht es mit Asphaltierungs- und Pflasterarbeiten im Bereich zwischen Eisenbahnbrücke und Büchener Straße weiter.

15. August 2023

Update der Baubesprechung – Ausbau Bergstraße – vom 15.08.2023:

Ab Montag, 28.08.2023 beginnen parallel zu den Asphaltierungsarbeiten der Fahrbahn, die Arbeiten des Gehweges der Bergstraße im Bereich zwischen „An der Bahn“ und „Schmiedestraße“.

Hierzu erfolgt ein vollflächiger Bodenaushub über die gesamte Straßen- und Gehwegbreite, daher kann die Bergstraße in diesem Bereich nicht von Fußgängern und Radfahrern genutzt werden.

Der Kreis setzt für diesen Zeitraum aus Sicherheitsgründen die angeordnete und bestehende Vollsperrung um, welche auch für den Fußgänger- und Fahrradverkehr gilt. Die Vollsperrung beginnt am Montag, den 28.08.2023 und endet mit der Fertigstellung o.g. Arbeiten, voraussichtlich Mitte Oktober 2023.

Die Anwohner im betroffenen Bereich können ihre Grundstücke jederzeit fußläufig und mit dem PKW (mit Einschränkungen, die direkt kommuniziert werden) erreichen. Rettungsfahrzeuge und Feuerwehren können den Bereich jederzeit passieren.

Die betroffenen Fußgänger und Radfahrer können eine „Umleitung“ nehmen über: „An der Bahn“ – Wendehammer – Fußweg zur Schmiedestraße – „Schmiedestraße“.

Allen Beteiligten ist bewusst, dass die „Umleitung“ einen Umweg darstellt – aufgrund der Enge in diesem Bereich kann jedoch nicht für die Sicherheit von Fußgängern und insbesondere Kindern garantiert werden.

Die Maßnahme ist somit leider alternativlos.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Ronald Wischmann, Vorsitzender Bau- und Wegeausschuss Gemeinde Müssen

08. August 2023

Update der Baubesprechung – Ausbau Bergstraße – vom 08.08.2023:

Die heutigen Asphaltierungsarbeiten von der Kreuzung Dorfstraße bis zur Schmiedestraße sind planmäßig verlaufen.

Ab Mittwoch, 09.08.2023, 10.00 Uhr kann die Fahrbahn wieder mit Kfz befahren werden – Zufahrt für Schmiedestraße, Friedrich-Carstens-Stieg und Bahnhofstraße. Zu diesem Zeitpunkt wird auch die Sperrung der Kreuzung Dorfstraße aufgehoben.

Oberste Priorität hat nun das schnelle Vorankommen der Bauarbeiten im weiteren Bauabschnitt, damit schnellstmöglich die Befahrbarkeit der gesamten Bergstraße erreicht wird. Auch im asphaltierten Bereich werden weiterhin Arbeiten durchgeführt.

Es gilt daher weiterhin die grundsätzliche Sperrung Montag bis Freitag von 07.00 Uhr bis 16.30 Uhr im gesamten Bereich der Bergstraße von der Kreuzung Büchener Straße bis zur Dorfstraße. Freie Fahrt für Anwohner in der Woche von 16.30 Uhr bis 07.00 Uhr und am Wochenende.

In dringenden Fällen werden Anwohner weiterhin nach Absprache mit dem Schachtmeister durchgelassen, Rettungsfahrzeuge und Feuerwehr jederzeit.

Im Bereich zwischen Schmiedestraße und Büchener Straße werden aktuell die Bordsteine gesetzt. Da der Beton eine gewisse Zeit abbinden muss, kommt es temporär dazu, dass dort Privatgrundstücke mit dem PKW nicht erreicht werden können. Diese Einschränkungen werden jeweils direkt mit den Anwohnern kommuniziert.

Am Freitag, 11.08.2023 ist der P&R-Parkplatz von 07.00 Uhr bis 15.00 Uhr nicht erreichbar. Entsprechende Hinweisschilder werden in Kürze aufgestellt.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Ronald Wischmann, Bau- und Wegeausschuss Gemeinde Müssen

17. Juli 2023

Ab sofort ist die offizielle Zuwegung für die Bewohner der Bahnhofstraße, Schmiedestraße und Friedrich-Carstens-Stieg über die Dorfstraße. Das gilt auch für Kunden der Bäckerei Gräper.

In ca. 2-3 Wochen wird es noch einmal im Zuge der Asphaltierungsarbeiten zu Beeinträchtigungen kommen – je nach Außentemperatur wird für 5 – 24 Stunden voll gesperrt, bis die Tragschicht befahrbar abgekühlt ist.

Die betroffenen Haushalte werden rechtzeitig durch die ausführende Baufirma informiert.

20. Juni 2023

Die Asphaltierung auf dem Südteil der Baustelle ist schon weit fortgeschritten. Von der Schwarzenbeker Straße bis zur Einmündung in die Bahnhofstraße ist die erste (von 2) Asphaltschicht bereits fertig eingebracht. Der Gehweg ist hier ebenfalls weitgehend fertig und sieht wie ein „roter Teppich“ sehr einladend aus.

Fotos von Karl-Gerhard Asmus

05. Mai 2023 – wichtige Eilmeldung!

Alle betroffenen Anlieger der Sperrung der Bergstraße dürfen ab sofort den P&R Parkplatz kostenfrei nutzen!

Durch eine überraschende Entscheidung der Bauleitung des Kreises kommt es ab dem 08.05.2023 zu zeitweise kompletter Sperrung der Bergstraße für den Autoverkehr. Auch für Anlieger. Einzelheiten bitte auf der unten angefügten Information des Kreises. Diese wurde auch schon allen Anliegern direkt zugestellt. Diese Entscheidung soll besonders die Sicherheit der Kinder auf ihrem Schulweg verbessern und ist deshalb auch zeitlich begrenzt.

Die Gemeinde – der Bürgermeister – hat entschieden, dass alle betroffenen Anlieger der Bergstraße die P&R Parkplätze ab sofort kostenfrei nutzen dürfen. Das ist zwar keine umfassende Lösung aber zumindest eine Maßnahme, die die Probleme mildern kann – und die in der Entscheidungskompetenz der Gemeinde liegt.

Informations-Schreiben des Kreises:

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit möchte ich Ihnen die Festlegungen/Ergebnisse der heutigen Besprechung in Müssen, Baumaßnahme Bergstraße K17, mitteilen.

Aufgrund der schwierigen Verkehrsführung des motorisierten Anliegerverkehrs und des Fußgängerverkehrs im Baustellenbereich wird es, damit weiterhin alle Anlieger erreicht werden können, zu folgenden Änderungen kommen:

  • Die Bergstraße wird Werktags von 07:00 – 16:30 für den motorisierten Anliegerverkehr voll gesperrt. Dadurch sind auch die einmündenden Gemeindestraßen Bahnhofstraße und Schmiedestraße, sowie die daran anschließenden Straßen, in den Zeiten nicht für den motorisierten Verkehr erreichbar,
  • Für den Fußgängerverkehr (inkl. Radfahrer absteigen) wird ab Montag wieder der reguläre Gehwegsbereich, welcher an Absperrschrankenzäunen geführt wird, von der Bahnbrücke bis zur Gewässerbrücke zur Verfügung stehen. Ab dort wird der Fußgängerverkehr bis zur Schwarzenbeker Str./Dorfstraße in einem abgesperrten Bereich auf der Fläche der zukünftigen Straße geführt (wie aktuell auch schon),
  • Die ausführenden Unternehmen erstellen heute (05.05.2023) Handzettel, für alle Anlieger der Bergstraße (von der Einmündung Bahnhofstraße bis zur Bahnbrücke), der Bahnhofstraße, der Schmiedestraße und des Friedrich-Carstens-Stieg und verteilt diese auch heute am 05.05.2023.
  • RETTUNGSFAHRZEUGE und Fahrzeuge der AWSH können jederzeit passieren, da es auch einen befahrbaren Bereich der Bergstraße für die Baustellenfahrzeuge gibt.
    • Aufgrund des bisherigen Bauablaufes werden die Fahrer der AWSH-Fahrzeuge gebeten, dass diese bis zur Absperrung fahren und dort dann bei den Mitarbeitern der Bauunternehmen Bescheid geben, dann wird die Absperrung geöffnet.
    • Ein Erreichen der Bahnhofstraße und der Schmiedestraße aus südlicher Richtung ist weiterhin noch nicht möglich. Somit auch keine Durchfahrt durch die gesamte Bergstraße. Die Bahnhofstraße und Schmiedestraße sind bis auf weiteres weiterhin nur von Norden anzufahren.
  • Die Bauunternehmen werden aufgefordert jederzeit, auch nach der Durchfahrt der eigenen Fahrzeuge, die Absperrung immer zwischen 07:00 und 16:30 wieder zu schließen.

24. April 2023

Die Durchfahrt Schwarzenbeker Straße – Dorfstraße ist wieder frei!

Das gute Wetter am Wochenende wurde genutzt und die Arbeiten fortgesetzt, sodass die Sperrung pünktlich zum Schulstart am Montag wieder aufgehoben werden konnte.

Fotos von Karl-Gerhard Asmus

09. April 2023

Die Arbeiten gehen nun zügig voran.

Die Fahrbahnbegrenzung auf der rechten Seite (die Bergstraße hinunter blickend) sowie der neue Geh- und Fahrradweg Richtung Schwarzenbeker Straße wurden bereits gepflastert.

Fotos von Karl-Gerhard Asmus

12. Februar 2023

Nach der Frostperiode gehen nun die Arbeiten im Tiefbau weiter.

03. Februar 2023

Der Fortschritt der Baumaßnahmen ist weiter „im Plan“. Es ist vorgesehen, dass ab dem 13.Februar die weiteren Ausbaumaßnahmen der Straße  vom derzeitigen Bauende aus in Richtung Brückenbauwerk Mühlenbek beginnen.

09. Januar 2023 – es geht weiter!

Die Bauarbeiten werden am 09.01.2023 wieder aufgenommen!

13. Dezember 2022

Die Baustelle ist jetzt in Winterruhe. Der Frost beherrscht die Situation. Die Bauarbeiten ruhen bis zum Frühjahr.
Die großen Maschinen halten Winterschlaf.
Die Brücke ist richtig gut geworden und nun auch wieder für höhere Wasserstände vorbereitet.
So klar und sauber ist das Wasser der Mühlenbek!

29. November 2022

Der Ausbau der Bergstraße geht planmäßig voran.

Die schwarzen Rohre, die für die Trocknungszeit des Brückenbauwerkes im Bachlauf verlegt waren, wurden nun entfernt.

Damit wird der Durchlass der Brücke wieder viel größer.

Fotos von Annegret Biester.

01. November 2022

Die Bauarbeiten an der Bergstraße gehen wie geplant weiter. Nun werden die Abflussrohre im Bereich zwischen Schwarzenbeker Straße und Bahnhofstraße verlegt. Dazu wurde als erster Schritt die Fahrbahndecke abgefräst, um die Rohre danach in den Unterbau einzubringen.

Fotos von Annegret Biester.

16. Oktober 2022

Das Brückenbauwerk über die Mühlenbek ist bis auf ein paar kleine Restarbeiten fertig. Der Weg für Fußgänger und Radfahrer ist noch etwas besser geworden.

Als nächstes stehen nun die Rohrleitungsarbeiten zwischen Schwarzenbeker Straße und Bahnhofstraße an.

 

Anlässlich dieses Baufortschrittes fand am 11.10.2022 ein Treffen der Bau – Verantwortlichen des Kreises – angeführt vom Landrat Dr. Mager – des Amtes und unseres Bürgermeisters statt. Hier wurde auch der traditionelle „Spatenstich“ vorgenommen.

Fotos von Annegret Biester.

10. Oktober 2022

Die Sanierung der Brücke über die Mühlenbek kommt gut voran und ist absolut im Zeitplan. Ab Mitte Oktober wird der Rohrleitungsbau beginnen. Der Rohrleitungsbau ist in diesem Jahr von der Dorfstraße/Schwarzenbeker Straße bis zur Bahnhofstraße geplant. Wenn  das abgeschlossen ist, erfolgt keine weitere „Winterbaustelle“, d..h.: Die Bergstraße bleibt für den allgemeinen Verkehr auch über den Winter gesperrt.

Jedoch: Die Anwohner (Anlieger), die Feuerwehr und Rettungsdienste sowie die Abfuhrdienste der AWSH Tonnen können und dürfen  die  Baustraße der Bergstraße benutzen. Sie wird dafür befahrbar hergerichtet. Im Frühjahr beginnt dann der nächste Bauabschnitt mit erneuten Sperrungen.

Fotos von Annegret Biester.

13. September 2022

Im Bauabschnitt 1 wird die Brücke über die Mühlenbek freigelegt und dann erneuert. Zu sehen ist auch die kleine Behelfsbrücke für Fußgänger und Radfahrer.

Fotos von Annegret Biester.

15. August 2022 – Bekanntgabe der Informationen zum Projekt „Ausbau der Bergstraße“

 

Ab Montag, 22.08.2022 lässt die Straßenbauabteilung des Kreises Herzogtum Lauenburg die Kreisstraße 17 im Zuge der Ortsdurchfahrt Müssen (Bergstraße) zwischen der K 73 (Büchener Straße) und der K 29 (Dorfstraße) sanieren. Aus diesem Grund wird die Bergstraße von diesem Tag an für den Durchgangsverkehr voll gesperrt. Eine Umleitung wird vor Ort eingerichtet.

 

Vorgesehen sind umfangreiche Sanierungsarbeiten im Bereich der Kreisstraße. Der vorhandene Oberbau wird bis in eine Tiefenlage von 70 cm aufgenommen und durch einen neuen Fahrbahnaufbau ersetzt. Zudem wird in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Müssen und dem Amt Büchen ein neuer Gehweg hergestellt. Ebenfalls neu errichtet wird die gemeindliche Regenwasserkanalisation. Weiter kommt es zu punktuellen Sanierungen der Schmutzwasserleitung. Auch einzelne Versorgungsstränge privater Anbieter werden erneuert.

 

Aufgrund der Komplexität des Bauvorhabens wird mit einer Bauzeit von rund 12 Monaten gerechnet. Eine Verzögerung der Bauzeit ist möglich und hängt insbesondere von der Witterung in den Wintermonaten und damit verbundenen Ausfallzeiten ab.

 

Begonnen wird zunächst mit der Sanierung des Brückenbauwerks über die Mühlenbek. Dieses erfährt eine Betoninstandsetzung und bekommt im Anschluss eine neue Abdichtung. Hierzu muss das gesamte Bauwerk freigelegt werden. Der Anliegerverkehr ist während dieser Anfangszeit weiter von beiden Bauenden aus bis zur Brücke hin möglich. Für Fußgänger wird zudem eine Behelfsbrücke über das Bestandsbauwerk installiert.

 

Anfang Oktober starten dann die Straßenbauarbeiten zwischen den Einmündungen „Dorfstraße“ und „Bahnstraße“. Hier wird es dann zu ersten Einschränkungen für Anwohnerinnen und Anwohner kommen. Über die genauen Sperrzeiten werden die Betroffenen über Handzettel informiert. Dieses wird dann schrittweise auch für die folgenden Teilabschnitte erfolgen.

 

Die Verkehrsbetriebe werden ihre Linien aufgrund der Straßensperrung anpassen und zudem Ersatzhaltestellen einrichten. Die Fahrgäste werden gebeten, auf die Aushänge zu achten.

 

Die geplanten Baukosten betragen rund 2,8 Millionen €, davon werden rund 1,2 Millionen € aus dem Förderprogramm für den kommunalen Straßenbau des Landes Schleswig-Holstein finanziert.

Kreis und Gemeinde bitten um Verständnis für die auszuführenden Arbeiten.

 

Rückfragen richten Sie bitte an:

Tobias Frohnert

Tel: 04541 888-206

E-Mail: frohnert@kreis-rz.de